PsyDok
 

PsyDok-Informationen zur Novellierung des Urheberrechts

Zu Beginn des Jahres 2008 tritt ein neues Urheberrecht in Kraft, unter anderem mit Änderungen der Nutzungsrechte für ältere wissenschaftliche Publikationen (Erscheinungsjahr 1966-1995). Damit Ihr Nutzungsrecht zur Online-Publikation dieser Werke nicht automatisch an die Verlage fällt und damit dauerhaft verloren ist (falls Sie nicht noch ausdrücklich bei jedem einzelnen Verlag widersprechen), machen wir Sie auf die Möglichkeit der Übertragung eines einfachen Nutzungsrechts für die Online-Publikation Ihrer zwischen 1966 und 1995 veröffentlichten Werke an Ihre Universität, sofern diese einen Server zur Veröffentlichung der Dokumente betreibt (eine Liste finden Sie hier: http://miles.cms.hu-berlin.de/dini/wisspub/repositories/german/index.php), und/ oder an die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek (SULB) zur Veröffentlichung dieser Dokumente auf PsyDok (http://psydok.sulb.uni-saarland.de) aufmerksam.

Nach der bisherigen Rechtslage sind Sie im Besitz der Digitalisierungsrechte aller Ihrer vor 1995 erschienenen Werke, auch wenn Sie damals Ihrem Verlag sämtliche Nutzungsrechte übertragen haben. Mit der Neufassung des Urheberrechtsgesetzes, die Anfang des Jahres 2008 in Kraft tritt, wird sich das ändern (§ 137 l Abs. 1 UrhG). In Fällen, in denen ursprünglich alle wesentlichen Nutzungsrechte ausschließlich sowie räumlich und zeitlich unbegrenzt eingeräumt wurden (und das ist der Regelfall!), gehen dann von Gesetzes wegen auch alle Nutzungsrechte für Online-Publikationen auf den Verlag über, wenn Sie nicht bis spätestens zum Ende 2008 bei jedem Verlag einzeln widersprechen. Der Verlag hat dann höchstwahrscheinlich sogar die alleinigen, also exklusiven Nutzungsrechte und kann die digitalisierten Publikationen kostenpflichtig im Internet anbieten.

Alternativ und für Sie wesentlich einfacher kann dieser gesetzliche Rechtsübergang auf die Verlage verhindert werden, indem diese Nutzungsrechte auf Dritte, z.B. Ihre Universität oder die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek, übertragen werden, bevor das neue Urheberrecht in Kraft tritt, also bis spätestens zum 31.12.2007. Dafür reicht die Einräumung eines einfachen, d.h. nicht-ausschlielßichen Nutzungsrechts für die digitale Verwertung an Ihren vor 1995 erschienen Publikationen aus. Sie selbst und Ihre Universität bzw. die SULB haben damit dauerhaft das Recht und die Möglichkeit, auch Ihre älteren Werke online im Volltext zu publizieren. Natürlich besteht auch für den Verlag dann die Möglichkeit, das Werk online zu publizieren, was im Sinne der Weiterverbreitung Ihrer Forschungsergebnisse nur begrüßenswert ist. Verhindert wird mit Ihrer Rechteeinräumung an Ihre Universität oder die SULB jedoch, dass NUR der Verlag online publizieren darf (und der Online-Zugriff zukünftig höchstwahrscheinlich nur gegen Bezahlung möglich ist). Werden die einfachen Online-Rechte vor dem Inkrafttreten des Gesetzes (also voraussichtlich vor dem 1.1.2008) einem Dritten eingeräumt, so sieht der Entwurf vor, dass der automatische Anfall der Rechte an den Inhaber der ausschließlichen Nutzungsrechte unterbleibt. Ein separater Widerruf gegenber den Verlagen ist dann nicht mehr nötig.

Bitte senden Sie die folgende Mitteilung formlos an einen geeigneten Ansprechpartner Ihrer Institution oder/und - für den Fall, dass Sie die besagten Dokumente auf PsyDok veröffentlichen wollen - an: u.herb@sulb.uni-saarland.de.

"Hiermit übertrage ich (der Universität XXX und) der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek ein einfaches Nutzungsrecht aller meiner in der Zeit vom 1.1.1966 bis 31.12.1994 erschienenen Fachpublikationen zur Nutzung auf dem (Publikationsserver XXX der Universität XXX und dem) Publikationsserver PsyDok der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek."

Bitte fügen Sie nach Möglichkeit die Liste der Publikationen an.

Bitte verbreiten Sie diese Information auch an Ihre Kolleginnen und Kollegen.

Home | Impressum | Über PsyDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English